Holzmantel

Bei der Skulptur „Holzmantel“ des Künstlers Maik Scheermann handelt es sich um ein mit Ästen bestücktes, rundes Stahlgerüst. Der verwendete Rohstoff Holz verdeutlicht sowohl dessen forst- und energiewirtschaftliche Nutzung als auch seine kulturhistorische und ökonomische Bedeutung. Die runde Form der Plastik versinnbildlicht eine fiktive Bewegung der Figur aus dem Wald heraus und in den Wald hinein und verdeutlicht damit den Aspekt der nachhaltigen Energie-holznutzung. Das Kunstwerk besteht aus einer innenliegenden Stahlkonstruktion mit einer umgebenen Schicht aus Ästen. Diese kräftigen Äste auf der Oberfläche der Kugel verweisen auf die dünne belebte Schicht der Erdkruste, auf der sich alles Leben befindet. Im Zusammenhang mit Architektur wird dieser Mantel zur Kubatur, im übertragenen Sinn zur Raumrinde. Die Plastik steht für die Zyklen der Natur und der Naturnutzung im Kreislauf aus Bewegung und (scheinbarer) Ruhe. Diese Zustände reflektieren Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft regenerativer Energieträger. Der Standort liegt unmittelbar vor dem Waldhaus Mehlmeisel, einem Waldinformationszentrum im Fichtelgebirge in der Nähe des Bayreuther Hauses auf einem Grundstück der Bayerischen Staatsforsten

Schatzsucher aufgepasst!

Es ist soweit, der erste Geocache rund um den Holzmantel in Mehlmeisel ist ab jetzt auf dem Portal www.geocaching.com abzurufen. Entwickelt wurde dieser von dem erfahrenen Geocacher Dirk Vogel, der im Rahmen von energy-in-art die Routen für die Geocaches ausgearbeitet hat. Die GPS-Geräte (inklusive Anleitung für Neueinsteiger) befinden sich jetzt im  Waldhaus Mehlmeisel in der Waldhausstraße 100 und können dort kostenlos ausgeliehen werden.

Was ist Geocaching?

Geocaching ist eine Outdoor-GPS-Schatzsuche oder Schnitzeljagd für alle Altersgruppen. Mithilfe von GPS-Geräten werden nacheinander mehrere Punkte angesteuert. An jedem Punkt ist ein Behälter versteckt mit einem Rätsel zum Thema erneuerbare Energien über dessen Lösung Sie die Koordinaten der nächsten Etappe erfahren. Die erfahrenen Schatzsucher stecken schon in den Startlöchern. Aber auch für wen Geocaching noch Neuland ist sollte sich diesen etwas anderen Wanderspaß für Jung und Alt im wunderschönen Fichtelgebirge nicht entgehen lassen. Erklärungen und weitere Infos finden Sie hier.

Packen Sie die wetterfesten Stiefel, die Kinder und die Großeltern ein und entdecken Sie die moderne Form der Schatzsuche mit Überraschungswert.

Seitenanfang