Miniaturstadt mit Solarspeicherbaum

Kunstworkshop “Miniaturstadt mit Solarspeicherbaum“

Leitung: Clemens Reichstein (Halle)

Im Herbst 2013 gestalteten Schüler der Mittelschule Weidenberg unter Anleitung von Holzbildhauer Clemens Reichstein aus Halle/Saale während einer Projektwoche eine Miniatur-Speicherstadt.Die Grundidee des Workshops bestand darin, aus Wurzelstämmen von Apfelbäumen eine kleine Stadt zu errichten, die über einen geschnitzten Miniaturbaum, auf dem Photovoltaik-Module aufgebracht sind, mit Energie versorgt wird. Der freien künstlerischen Gestaltung der Holzstämme durch die Beteiligten waren dabei keine Grenzen gesetzt. Mit viel Spaß und Freude bearbeiten die Teilnehmer mit den unterschiedlichsten Holzwerkzeugen die Stämme. Der Workshop lenkte die Aufmerksamkeit bewusst auf die Sonne, die am Anfang jeder Energieerzeugung steht. In Form von Holz wird die Sonnenenergie gespeichert und schon seit Jahrtausenden vom Menschen genutzt – vom Feuer in der steinzeitlichen Höhle bis zur modernen Photovoltaikanlage. Auch für den Wasserkreislauf und die Wasserkraftnutzung ist die Sonne der Motor. Die Verwendung der gespeicherten Energie vollzieht sich vor allem in den Städten. Deshalb werden die Stadt und vor allem die dort lebenden Individuen als große Energieverbraucher thematisiert. Durch einen interaktiven Steuerungsmechanismus kann Energie freigesetzt werden und dadurch dem Betrachter die Auswirkungen seines Handelns verdeutlicht werden. Die fertige Miniatur-Stadt und der Energiespeicherbaum wurden im Frühjahr 2014 auf dem Gelände der Grund- und Mittelschule Weidenberg dauerhaft aufgestellt.

Seitenanfang