Verbesserung der Energieeffizienz in landwirtschaftlichen Betrieben

Uhr

Veranstalter:
Klimaschutzmanagement Landkreis Bayreuth
Veranstaltungsort: Landwirtschaftliche Lehranstalten des Bezirks Oberfranken
Adolf-Wächter-Straße 39
95447 Bayreuth
Bei der Veranstaltung informieren drei Referenten, darunter zwei Praktiker aus der Landwirtschaft, über verschiedene Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz im landwirtschaftlichen Betrieb. Darüber hinaus wird aufgezeigt, welche Fördermöglichkeiten das aktuelle Förderprogramm der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung BLE für effizienzsteigernde Maßnahmen in der Landwirtschaft und im Gartenbau bietet.
Kategorien: Fachveranstaltung
Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos

<<Zum Programm>>

<<Zur Anmeldung>>

VORTRAG 1:
Energiekonzepte für  Milchviehbetriebe:
Eigenverbrauchsoptimierung  und Energiemanagement

Referent: Stephan Baumgartner
FullEnergy Baumgartner GmbH & Co. KG, Ramsau

Viele Landwirte investieren in eine Photovoltaikanlage. Diese Investition ist seit dem EEG Gesetz in 2012 dann am wirtschaftlichsten, wenn möglichst viel Energie direkt am Hof verbraucht wird und nicht zugekauft werden muss. Das bei dem Vortrag vorgestellte FullEnergy Konzept steuert den Energiefluss im Betrieb so, dass eigen erzeugte Energie vorrangig am Hof verbraucht wird.

Das FullEnergy Smart-Grid Konzept ist für Milchviehbetriebe konzipiert. Das moderne Eisspeicherverfahren zur Milchkühlung und das Erhitzen von Wasser zur Melkanlagenreinigung bieten sehr einfache Möglichkeiten zur Speicherung. Auch zukünftige innovative Techniken wie Elektroauto, elektr. Hoflader, elektr. selbstfahrende Futtermischwagen oder aber auch Batteriespeicher können mit FullEnergy problemlos angesteuert werden. (Text: Stephan Baumgartner)

 

VORTRAG 2:
Eigenstromerzeugung lohnt sich:  Erfahrungsbericht aus einem Schweinemastbetrieb

Referent: Klaus Niedermeyer
Landwirt, Dettelbach,

Landwirt Klaus Niedermeyer berichtet aus der Praxis eines Schweinemastbetriebes.  Er wird seine Ausgangssituation schildern und welche Schritte er zu größerer energetischer Unabhängigkeit unternommen hat. Dabei wird er die bei ihm eingesetzten Technologien, insbesondere seine Erfahrungen mit einem Batteriespeicher, vorstellen und praktische Lösungsansätze aufzeigen, die auch in anderen Betrieben umgesetzt werden könnten.

 

VORTRAG 3:
Bundesförderprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz in Landwirtschaft und Gartenbau

Referent: Florian Wunderlich
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Münchberg

Florian Wunderlich stellt das Förderprogramm der BLE vor, welches sich gezielt an Landwirte und Gartenbaubetriebe wendet und bestimmte effizienzsteigernde Maßnahmen mit 30% bezuschusst. Das Investitionsvolumen muss mindestens 3.000 Euro betragen und ist auf maximal 2,5 Mio. Euro begrenzt.

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Seitenanfang